Muster logbuch allgemeinmedizin

Entwicklung eines klinischen Leistungslogbuchs für Pflegestudenten, die eine Ausbildung auf dem Fachgebiet der Herzpflege erhalten Alireza Yousefy1, Shahram Shayan2, Assadolah Mosavi3 1 Medical Education Research Center, Isfahan University of Medical Sciences, Isfahan, Iran2 PhD. Kandidat für Higher Education Management, Medical Education Development Center, Isfahan University of Medical Sciences, Isfahan, Iran3 Medical Education Development Center, Yasuj University of Medical Sciences, Yasuj, Iran Possible structured assessment formats are MiniCEx (Mini Clinical Examination) , Begegnungskarten, z.B. für die Patientenaufnahme, und DOPS (Direct Observation of Procedural Skills), z.B. für Wundbehandlungen. Aber auch die bereits erwähnten Parameter in Form spezifischer Arbeitsergebnisse, fallbezogener Diskussionen und praktischer Beobachtungen sind in der täglichen klinischen Praxis zu sehen und erfordern keinen komplexen Vorbereitungsprozess. Die Leitlinien für ein kompetenzbasiertes FY-Modelllogbuch 2.0 enthalten ausführliche Handouts für einzelne EPA-Bewertungen [34], [35], [36]. Für die Chirurgie-Wahl sind insgesamt sieben EPAs beschrieben, für die Wahldermedizin sechs EPAs und für die Wahlallgemeinmedizin fünf (siehe Tabelle 2 [Tab.2]) (Beispiel, siehe Tabelle 3 [Tab.3]). Diese sind nach den beiden zentralen Lernumgebungen der stationären und ambulanten Versorgung kategorisiert und enthalten sowohl interdisziplinäre als auch disziplinspezifische Kompetenzen. Dementsprechend werden einige WPA in verschiedenen Wahlfächern des GJ verwendet, andere können ausschließlich in einem Wahlfach ausgebildet werden. Für jedes WPA wurde eine kurze Beschreibung bereitgestellt, die die Disziplin, die Lernumgebung, eine kurze Inhaltsbeschreibung, die Empfehlung für die Beauftragungsstufe sowie die Einschränkungen ihrer Verwendung enthält. Die detailliertere Operationalisierung stellt das Wissen und die klinischen Fähigkeiten dar, die für die medizinischen Aktivitäten erforderlich sind, und basiert auf den Lernzielen des NKLM.

Es kann sowohl medizinischen Schulen als auch Studenten als Richtschnur für die klinische Ausbildung in Vorbereitung auf das GJ dienen. Methodik: Die FY-Unterarbeitsgruppe der Deutschen Ärztekammer (MFT), der Vertreter mit klinischer und didaktischer Expertise der Verbände der Inneren Medizin, Chirurgie und Allgemeinmedizin angehören, hat in regelmäßigen Sitzungen ein Konzept für das kompetenzorientierte, EPA-basierte FY-Modelllogbuch 2.0 entwickelt. Die Auswahl der Praxiseinheiten erfolgte in einem fachübergreifenden, konsensorientierten Diskussionsprozess auf der Grundlage der Frage, welche medizinischen Berufe ein junger Fachmann im stationären oder ambulanten Arbeitsumfeld zu meistern hat. Im Zuge der Anpassung des ApprO von 2012 erstellte eine Arbeitsgruppe des Letzten Jahres der MFT auf nationaler Basis ein erstes Logbuch für die Wahlpflicht des letzten Jahres [27], das im Herbst 2012 allen medizinischen Fakultäten zur Verfügung gestellt wurde. Viele Fakultäten nutzten diese Vorlage, passten sie an ihre eigenen Bedürfnisse an und entwickelten auf dieser Grundlage Logbücher für andere Wahlfächer [28]. Das SWG FY-Logbook verfolgte das Ziel, dieses Basislogbuch weiterzuentwickeln. Das daraus resultierende Konzept für ein neues FY-Modelllogbuch 2.0 soll als Grundlage für ein kompetenzorientierteres GJ dienen, mit einem Fokus auf komplexere medizinische Fachkenntnisse. Es konzentriert sich auf den Arbeitsalltag eines neuen Arztes während der ersten Monate des Aufenthalts.

Darüber hinaus sollte nach der Empfehlung des Masterplans Medizinstudien 2020 [29] neben den obligatorischen Disziplinen Chirurgie und Innere Medizin auch die Allgemeinmedizin in Betracht gezogen werden.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.